Namibia individual travel

DAMARALAND BIKE RECCE Welcome

Erkundungstour für Radstrecken im Damaraland im April 2018

Image Das Besondere an einem Leben in Namibia ist, dass man sich binnen weniger Minuten Fahrt aus den Ortschaften heraus in unberührter Natur befindet, die sich in Hunderten von Jahren kaum verändert hat. Unter meist tiefblauem Himmel, umgeben von unendlich scheinender Weite und abseits der Zivilisation begleiten einen nur noch die Stimmern der Natur.

Es macht großen Spaß dies aus dem Sattel eines Mountainbikes zu erleben. Vor allem der nordwestliche Teil des Landes bietet eine perfekte Kulisse: fester Boden, teils hügeliges und teils bergiges Gelände, traumhafte Landschaften in allen Formen und Farben und eine Vielzahl speziell an das Wüstenklima angepasste Tiere wie Oryxantilopen, Zebras, Springböckchen und Elefanten.

Meine letzte Erkundungstour umfasste das Gebiet westlich von Twyfelfontein bis hin zum Skeleton Coast Nationalpark und durch den Huab-Trockenfluss sowie dessen angrenzende Gebiete. Besonders eindrucksvoll war eine Stelle mit dem fast mystischen Namen „Desolation Valley“ (Tal der Trostlosigkeit). Entgegen des Namens ist das Tal ein üppiges Feuchtgebiet im Huab-Trockenfluss, das in allen Grüntönen erstrahlt, fern jeglicher menschlicher Aktivität und Heimat der scheuen Breitmaulnashörner, Wüstenelefanten und -löwen. Ein Naturparadies mitten in der Wüste.

Ein Fotobericht der Reise Hier