Namibia individual travel
NIT Safety Protocols

KLASSISCH NAMIBIA - 14 TAGE

Klassisch Namibia - 14 Tage

Diese 14-tägige Safari erlaubt Ihnen 'Klassisch Namibia' in all seiner Schönheit zu erleben.

Tag 1
Flug Europa – Namibia
Nachtflug direkt oder mit Zwischenstopp nach Windhoek.

Tag 2
Ankunft in Windhoek
Ankunft und Transfer zur Lodge. Mitten im afrikanischen Busch können wir uns im Garten und am Pool ausruhen, von wo wir eine schöne Sicht auf das Farmland haben. Am Nachmittag unternehmen wir eine Farmrundfahrt.
Guesthouse Voigtland in der Nähe des Flughafens (HP)





Tag 3
Fahrt an den Rand der Kalahari Halbwüste
Am Morgen übernehmen wir unseren Mietwagen und fahren via Rehoboth und Kalkrand in die Kalahari. Zum Sonnenuntergang unternehmen wir eine Naturrundfahrt im offenen Geländewagen in den bis zu 30 m hohen roten Längsdünen mit typischer Flora und Fauna der Kalahari Wüste.
Kalahari Red Dunes Lodge in der Kalahari (VP)

Tag 4
Fahrt nach Sesriem/Sossusvlei
Über den landschaftlich spektakulären Tsarisbergpass geht es heute nach Sesriem. Unterwegs lassen uns die traumhaften Landschaften am Namib Rand erahnen, was uns in den nächsten Tagen erwartet: die unglaublichen Weiten der Namibwüste mit vereinzelten Inselbergen und Dünenlandschaften. Eigene Besichtigung des Sesriem Canyons am Nachmittag möglich.
Sossusvlei Lodge in der Nähe des Parkeingangs (HP)



Tag 5

Sossusvlei
Eigene Fahrt ins Sossusvlei, zu den höchsten Dünen der Welt. Da die Sonne am Morgen noch recht tief steht, schimmern die hohen Sanddünen auf der einen Seite golden, gelb und rötlich, sind aber auf der anderen Seite dunkel und schattig. Dadurch hebt sich der Dünengrat messerscharf ab. Kleine Wanderung und Besichtigung des fotogenen Dead Vlei mit seinen abgestorbenen Baumstämmen. Anschliessend geht die Fahrt weiter Richtung Norden via Solitaire zur interessanten Lodge.
Rostock Ritz Desert Lodge in der Namibwüste (ZF)

Tag 6
Über den Gaub- & Kuiseb-Pass nach Swakopmund
Wir passieren den Gaub- und Kuiseb und durchqueren die zentrale Namib Wüste. Unterwegs sehen wir bestimmt Strausse, vielleicht aber auch Springböcke, Zebras und Oryxantilopen. Via Walvis Bay gelangen wir zur Küstenstadt Swakopmund, wo wir direkt am Meer übernachten.
Strand Hotel Swakopmund am Meer, Luxury Room (ZF)

Tag 7
Swakopmund
Heute unternehmen wir eine sehr interessante Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay. Wir sehen Robben, Delfine, Flamingos und Pelikane. Am Nachmittag sind viele Aktivitäten möglich (fakultativ). Lädele, den Strand geniessen, das Museum, das Aquarium oder die Kristallgalerie besuchen. Auch Quadbiking in den Dünen ist möglich.
Strand Hotel Swakopmund am Meer, Luxury Room (ZF)



Tag 8
Fahrt in das Erongo-Gebirge
Wir nehmen Abschied vom Meer und fahren zum Erongo-Gebirge. Im Norden sehen wir die majestätische Spitzkoppe, auch Matterhorn Namibias genannt, welche 600 Meter aus der Ebene ragt. Unsere Lodge liegt eingebettet zwischen bizarren Felsformationen aus Granit. Geführte Wanderungen zum in dieser wildschönen Landschaft werdem angeboten.
The Erongo Wild (HP)

Tag 9
Fahrt zum Etosha National Park
Heute möchten wir möglichst schnell ins Reich der Tierwelt, zum Etosha National Park. Der Park gehört zu den grossen Tierreservaten der Welt und gilt als einer der herausragendsten Wildparks Afrikas. Die Tiere werden von der Etosha-Pfanne angelockt, einer riesigen, nur selten mit Regenwasser gefüllten Senke. Doch an deren Rand gibt es Wasserstellen, an denen sich Scharen von Landtieren und Vögeln das ganze Jahr über aufhalten. Das mineralhaltige Wasser lässt Gräser, Sträucher und Bäume gedeihen, in denen sich das Wild gerne versteckt. Eigene Pirschfahrten im Park. Am Abend können wir noch das Kommen und Gehen am beleuchteten Wasserloch beobachten.
Camp Okaukuejo im Park, Waterhole Chalet (ZF)



Tag 10
Etosha National Park
Spannende Tierbeobachtungen erwarten uns heute im Etosha National Park. Wir haben den ganzen Tag Zeit, die verschiedenen Wasserstellen zu besuchen und unterwegs Tiere wie Giraffen, Kudus, Zebra, Oryx Antilopen, Schwarznasen Impala, Gnus, Springböcke, Strausse und mit etwas Glück sogar Löwen zu beobachten.
Camp Halali im Park (ZF)

Tag 11
Fahrt durch den östlichen Etosha National Park
Noch einmal geniessen wir den Tierreichtum des Parks und beobachten viele wilde Tiere an den Wasserlöchern, die ihren Durst löschen. Abends verlassen wir den Park in östlicher Richtung. Zum Nachtessen lassen wir uns bei einem leckeren Glas Wein auf der Lodge verwöhnen.
Mushara Bush Camp am östlichen Parkeingang (HP)



Tag 12
Zum Waterberg
Wir verlassen die Tierwelt des Etosha National Parks und fahren via Tsumeb und Otjiwarongo zum legendären Waterberg. Vor Tsumeb können wir den Otjikoto See aufsuchen, wo die Deutschen 1915 ihre Kanonen versenkten. Der Waterberg ist ein Naturparadies mit einer einzigartigen Vegetation. Er ist bekannt für seine seltenen Tierarten, eine bunte Vogelwelt und seine grandiose Landschaft.
Waterberg Wilderness Lodge am Waterberg (HP)



Tag 13
Waterberg
Morgens geführte Wanderung aufs Waterberg Hochplateau, auf der wir fast alle Bäume und Sträucher sehen, die es in Namibia gibt. Die herrliche Aussicht auf die weite Savanne ist unser Lohn für den Aufstieg. Nachmittags können wir am Pool entspannen oder eine Rundfahrt vor Ort buchen (fakultativ).
Waterberg Wilderness Lodge am Waterberg (VP)

Tag 14
Fahrt in Richtung Windhoek
Heute fahren wir nach Okahandja, wo wir den grossen Holzschnitzereimarkt besuchen können. Weiter geht es nach Okapuka, vor den Toren Windhoeks. Die Farm ist 120 Quadratkilometer gross mit vielen Wildarten wie Nashörner, Rappenantilopen, Eland-Antilopen, Giraffen, Gnus, Kudus und Springböcke. Wir können am Pool relaxen, die vergangenen Tage nochmals Revue passieren lassen und uns vor dem langen Flug morgen ausruhen. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine letzte Pirschfahrt.
Okapuka Lodge nahe Windhoek (HP)

Tag 15
Flug Windhoek – Europa
Fahrt nach Windhoek und Rückgabe des Mietwagens. Transfer zum Flughafen, Abflug am Nachmittag oder am Abend nach Europa.

Tag 16
Ankunft Europa
Wir landen frühmorgens mit vielen schönen Erinnerungen an unsere Traumsafari.

Bemerkungen:
Programmänderungen nach Absprache und persönlichen Wünschen sind möglich.

Detaillierte Reiseroute als PDF