Namibia individual travel

BOTSWANA UND ZIMBABWE - 19 TAGE Welcome

Botswana und Zimbabwe - 19 Tage

Diese 19-tägige Selbstfahrer-Safari verbindet die schönsten Highlights von Botswanas und Zimbabwe. Erkunden Sie die Makgadikgadi Salzpfannen, das Okavango Delta und den Chobe Nationalpark in Botswana und die Victoria Fälle, den Hwange- sowie den Matopo Nationalpark in Zimbabwe.


Tag 1: Internationaler Flug
Nachtflug nach Johannesburg.

Tag 2: Ankunft in Maun

Wir übernehmen unser Mietauto und fahren zu unserer ersten Unterkunft am Stadtrand. Je nach Ankunftszeit haben wir nach dem Einchecken auf der Lodge noch Zeit zum Relaxen oder die Möglichkeit für einen kleinen Stadtbummel. Maun hat in den letzten 20 Jahren einen unglaublichen Aufschwung wegen des Tourismus erlebt. Es ist keine besonders schöne Stadt, sondern geprägt von zum Teil alten Hütten und moderneren Backsteinbauten.

Tag 3 + 4: Zu den Makgadikgadi Salzpfannen
Unsere heutige Fahretappe ostwärts Richtung Nata ist nicht weit und alles auf guten Teerstraßen. Geschützt unter einem Hain gigantischer Affenbrotbäume liegend, stellt Planet Baobab die ideale Basis zur Erkundung der Salzpfannen dar. Bei einem Grillabend können wir den traumhaften südlichen Sternenhimmel bewundern. Am nächsten Tag ist für uns ein Ausflug in die Makgadikgadi-Salzpfannen gebucht. Die Pfannen sind die Überreste des einst mächtigen Makgadikgadi Sees. Er war einst das mächtigste Binnenmeer Afrikas. In der Regenzeit verwandelt sich dieses mit Grasebenen durchsetzte Gebiet von unendlichen Pfannen in das Ziel von riesigen Zebra- und Gnuherden auf Wanderschaft. Picknick Lunch und kurze Fahrt zu Baines Baobab. Das sind riesige Urbäume im südlichen Afrika (alles im Preis inbegriffen).

“MoremiTag 5 + 6: Okavango Delta / Moremi Wildpark
Es geht zurück nach Maun. Von hier geht es via Mababe Village Richtung Khwai Village zu unserem Camp. Der Moremi Park gilt mit seinen 4872 Quadratkilometern als eines der schönsten und abwechslungsreichsten Naturschutz­gebiete auf dem ganzen Kontinent. Nur der relative trockene Ostteil ist durch ein Pistennetz erschlossen. Am zweiten Tag unternehmen wir mit dem Safarifahrzeug der Lodge Wildbeobachtungs-fahrten in diesem einzigartigen Gebiet (im Preis eingeschlossen).

Tag 7: Savuti Sumpfgebiet
Das Savuti Sumpfgebiet liegt südlich des Linyanti im westlichen Teil des Chobe Parks. Es ist eines der besten Gebiete für Wildbeobachtungen. Der Savuti Fluss führte erst wieder im Jahr 2010 Wasser und zog deshalb viele Tiere an, unter anderem auch Elefanten, Giraffen, Wasserböcke, Löwen, Hyänen, Schakale und Geparden. Heute ist er wieder ausgetrocknet, aber Dank der Wasserstellen sind immer noch sehr viele Elefanten anzutreffen. Die Fahrt durch den Chobe Park kann im tiefen Sand nur mit einem 4x4 bewältigt werden. Die deluxe Ghoha Hills Safari Lodge liegt hoch oben auf den Ghoha Hills und bietet einen wunderbaren Blick auf die riesige Weite des Savuti-Gebietes und auf eine Wasserstelle, wo öfters Löwen und Elefanten sich den Durst löschen. Eine Wildbeobachtungsfahrt im offenen Geländewagen ist im Preis miteingeschlossen.

Tag 8: Kasane / Chobe NationalparkEtosha Elefanten
Weiterfahrt durch den Chobe Park bis nach Kasane, wo wir unser Mietauto abgeben. Transfer zu unserer Lodge direkt am Chobe Fluss. Nachmittags können wir eine unvergessliche Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss unternehmen, wo wir Krokodile, Elefanten, Flusspferde und viele Wasservögel bestaunen können (fakultativ).

Tag 9: Lodge am Chobe Fluss
Morgens unternehmen wir auf Safarifahrzeugen eine Wildbeobachtungsfahrt im Chobe National Park (im Preis inbegriffen). Sicherlich sehen wir wieder viele Elefanten und Flusspferde und womöglich auch Hunderte von Wasserbüffeln auf einer Insel im Fluss grasen. Nach dieser interessanten Pirschfahrt geht es mit dem Boot zu unserer nächsten Unterkunft.

Tag 10: Am Chobe Fluss
Am Morgen unternehmen wir eine Bootsfahrt den Chobe National Park entlang und bekommen viele Elefanten und andere Wildtiere zu sehen (im Preis eingeschlossen). Bis auf wenige Meter wird sich das Boot den Elefanten und anderen Tieren nähern können. Alle kommen ans Wasser um zu trinken: Giraffen, Büffel, Säbelantilopen und viele mehr.

Tag 11: Transfer nach Victoria Falls
Transfer nach Zimbabwe. Die Lodge liegt auf einer Anhöhe am Rande des Zambezi Nationalparks, nur 3 km von den berühmten Wasserfällen entfernt. Von der Lodge aus haben wir eine herrliche Aussicht auf den afrikanischen Busch und eine Wasserstelle, die wilde Tiere anzieht. Die einmalige Stimmung mit einem Drink beim Sonnenuntergang wird man nicht so schnell vergessen.

Caprivi HippoTag 12: Victoria Wasserfälle
Nochmals bleiben wir auf dieser Lodge. Shuttle zu den Wasserfällen, wo riesige Wassermassen auf einer Breite von 1700 Metern über eine 110 m abfallende Felswand stürzen (Eintritt zu den Fällen nicht inbegriffen). Am Nachmittag Gelegenheit für verschiedene Aktivitäten wie Krokodilfarm besuchen, White River Rafting, Bootsfahrt zum Sonnenuntergang oder ein Rundflug über die Wasserfälle (fakultativ). Ein kurzer Helikopterflug ist besonders zu empfehlen.

Tag 13 + 14 + 15: Hwange Nationalpark
Unsere schöne Lodge liegt in einem privaten Wildschutzgebiet beim Hwange Park. Alle Aktivitäten sind inbegriffen wie Wildbeobachtungsfahrten morgens und nachmittags, kleine geführte Wanderungen, Vogelbeobachtungen, Sterne gucken usw. Die Bungalows sind im Safaristil auf einer Holzplattform gebaut. In der Umgebung gibt es Elefanten, Löwen, Giraffen, Geparden, Säbelantilopen, Wilde Hunde usw. Ob sich auch der scheue Leopard zeigt? Nicht erschrecken, wenn wir im Pool planschen und sich einige Elefanten nähern, um ihren Durst im gleichen Pool zu löschen. Wir erleben „Afrika pur“

Tag 16 + 17: Matopo Nationalpark
Unsere exklusive, in Privatbesitz befindliche Safari Lodge befindet sich im UNESCO-Weltkulturerbe der Matobo Hills, dem ältesten Nationalpark in Simbabwe, der 1926 als Vermächtnis von Cecil John Rhodes gegründet wurde. Die Zimmer sind zwischen riesige Granitfelsen gebaut. Auch hier sind alle Aktivitäten inbegriffen. Angeboten werden historische Wanderung zum Grab von Rhodos und "Blick auf die Welt", Wanderungen zum Sonnenuntergang auf die Gipfel der Granitfelsen, Spaziergänge zu den weltberühmten Höhlen und Buschmann Malereien, Wildbeobachtungsfahrten im Nationalpark. Zudem steht ein Spa mit professioneller Masseurin zur Verfügung.

Tag 18: Flug Bulawayo nach Johannesburg
Transfer zum Flugplatz von Bulawayo. Abflug am Nachmittag und abends Weiterflug nach Europa.

Tag 19: Ankunft Europa
Wir landen frühmorgens mit vielen schönen Erinnerungen.


Bemerkungen:
Programmänderungen nach Absprache und persönlichen Wünschen sind möglich.

Detaillierte Reiseroute als PDF (Preise auf Anfrage)